HOLE OF FAME

Diesen Freitag
!CANCELLED! No Splendor #3 ft. Jan Frisch
04. Dezember
Begin: 21:00 Uhr
Aufgrund der Corona-Lage muss das Konzert leider ausfallen. :(

Nachholtermin: 12.03.2021

Weitere Infos demnächst
------




Jan Frisch hat eigentlich in Weimar Architektur studiert, sich dann aber entschieden, doch lieber ausschließlich Musiker zu sein. Der Liedermacher tritt seit über 15 Jahren nicht nur als Solokünstler auf, sondern auch als als Gitarrist/Sänger in diversen Bands. So ist er Gründungsmitglied der Alin Coen Band und war Sideman bei Songwriterin Emily Millard, Chapeau Claque, Seth Faergolzia u.a. 2014 startete er seine eigene Band „Das ist keine Übung“ . Seine markanten, klugen Songs sind seltene Gewächse im hiesigen Liederwald und seine energetische Aufführungspraxis ist mit das Aufregendste, was man heute im deutschsprachigen Liedermachersektor finden kann.

Bei der Konzertreihe No Splendor treffen sich zwei Liedermacher*innen in Erstbegegnung um ihre Songs gegenseitig zu interpretieren, als Duoversionen umzuarrangieren und auch um gemeinsam neue Lieder zu schreiben. Während des Konzertes tauschen sich die Musiker*innen über Arbeits- und Schreibprozesse aus und auch das Publikum kann Fragen stellen. Anne Munka ist als Initiatorin der Reihe auch immer eine Hälfte des musikalischen Duos.

https://www.janfrisch.de

im Rahmen des Projekts: 
"Nach dem Jetzt das Nichts" - welche Möglichkeiten gibt es, jenseits von Ideologien zu denken, ohne in Perspektivlosigkeit zu versinken? Jenseits aller Zeiten, aller vorstellbaren Welten, da ist nur Leere. Wir suchen genau dort nach einem Dazwischen, das weder in die Verzweiflung noch in die Absurdität führt.
Das Projekt "Nach dem Jetzt das Nichts - Die Leere und wie sie zu füllen sei." wird im Jahre 2020 gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und die Landeshauptstadt Dresden, Amt für Kultur und Denkmalschutz. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.