HOLE OF FAME

10. Juli
MACHT#2 - the skin by the guts company
Beginn: 10. Juli
Ende: 18. Juli

würde des menschen / die wir dich suchen auf erden / geheiligt werde mein sehnen / dein reich lässt auf sich warten / der mächtigen wille geschehe / dort schlimmer / hier aber auch / unsere tägliche wunde verbinde uns heute / und vergib uns unsere ohnmacht / wie auch wir vergeben den mächtigen / denn führe uns nicht in versuchung / und erlöse du uns nicht von dem bösen / denn wären wir davon erlöst bräuchten wir kraft / und die ehrlichkeit in ewigkeit / für uns selbst zu sorgen. / danke.


Ab 10. Juli 2021 präsentiert die Dresdner the guts company im Hole of Fame eine interdisziplinäre Annäherung an ihren Arbeitsprozess „MACHT#2 - the skin“, der Pandemie bedingt anders verlaufen ist, als konzipiert. Nichtsdestotrotz hat die durch Johanna Roggan und Benjamin Schindler begonnene Recherche zu intensiven Auseinandersetzungen mit Menschenrechten, (Ohn-)Machterfahrungen und künstlerischer Bearbeitung derselben geführt.

Im Hole of Fame wird mit einer filmischen und räumlichen Installation dieses Prozess nachgezeichnet und gleichsam Publikum dazu eingeladen, sich selbst zu aufgeworfenen Fragestellungen zu verhalten: Schützen uns die Rechte, die wir gesellschaftlich vereinbart haben? Was macht sie universell und welchen Konflikten und Widersprüchen hält diese Definition stand? Gerade im Ausnahmezustand, während einer (temporären) Neuregelung unseres Zusammenlebens stehen Menschenrechte auf dem Prüfstand.

Darüber hinaus befragt the guts company das Prinzip Widerstand. Mehr noch: Sie zweifelt es an. Wir existieren im Hyper-Jetzt, der totalen Gegenwart.  In dieser schlagen wir mit Abstand die Gläser aneinander, feiern den Individualismus. Wo ist die Widerständigkeit? Die alte Kollektive? Das Hochgefühl Gemeinsamkeit? Eng beieinanderstehen, einander akzeptieren, uns berauschen am Zusammenhalt, das Aneinander-Reiben zelebrieren als Zusammen-Entflammen! Das war mal.

Heute messen wir unser Tun eher an seinem Nutzen für die individuelle Bedürfnisbefriedigung oder wagen uns in zweifelhafte Gemeinschaften, die sich auf den Allgemeinplätzen des Dagegen-Sein versammeln. Die kritische Masse wird zigfach umgedeutet und geriert mal zum Schimpfbegriff, mal zur Ironieschleuder.

/// Ausstellungeröffnung: 10.07.2021
/// Ausstellung geöffnet vom 11.07. - 18.07.2021

https://www.thegutscompany.net/de/projects/29