HOLE OF FAME

webnichts2.png 419 KB

Gerade im letzten Jahr kam sie auf: die Frage nach einem Jenseits der Zukunft. Jenseits aller Zeiten, aller vorstellbaren Welten. Wir suchen genau dort nach einem Dazwischen. Ist da nur Leere? Welche Möglichkeiten gibt es, jenseits von Ideologien und Utopien zu denken, ohne an der Absurdität des Daseins zu verzweifeln? Woran noch glauben, wenn alles wegbricht? Keine Zeit, kein Sein, kein Raum; alles auf Anfang. 

Anhand künstlerischer Positionen näherten wir uns den großen philosophischen und soziologischen Fragen. Durch die kollektive Zusammenarbeit mit mehreren Kooperationspartnern aus der freien Kulturszene Dresdens wollten wir dabei gezielt jungen Künstler*innen Raum geben und gleichzeitig  mit Armada of Arts, der Polizeiklasse Dresden, the guts company und dem TanzNetzDresden in der freien Szene Dresdens Strukturen der langfristigen Zusammenarbeit gezielt und nachhaltig ausbauen. 

Gemeinsam Antworten suchen und die Leere nach dem Jetzt füllen - ein Versuch. In mehreren Spotlight-Events boten wir Raum für Experimente, für die kollektive Suche nach dem, was aus dem Nichts entstehen kann.

28.08.2020 - 31.12.2020 | HOLE OF FAME Dresden

  1. Der Tempel und die Frage - by Armada of Arts | 07.09.2020 - 19.09.2020 
  2. safe? - by Polizeiklasse Dresden | 09.10.2020 - 18.10.2020
  3. FUTUR_01 - by Alba Álvarez & Artists | Ausfall! Nachholtermin im Herbst 2021
  4. MACHT#2 - by the guts company | Ausfall! Nachholtermin im Juni 2021
  5. Werkstätteln bis zur Relevanz - Eine Schaufensterperformance - by RETINA (TanzNetzDresden) | 01.12.2020 - 17.12.2020

Programmheft online: So war Das Nichts 2020 (nicht mehr aktuell, da sich durch die Corona-Pandemie Absagen und Verschiebungen leider nicht verhindern ließen)

Ein Rückblick wird in Kürze hier veröffentlicht!