HOLE OF FAME

22. Mai
Lütfiye Güzel liest „Elle-Rebelle“
22. Mai
Einlass: 20:30 Uhr
Begin: 21:00 Uhr
Eintritt frei

Lütfiye Güzel liest so, wie sie auch schreibt: kraftvoll und unverstellt.

Ihre Texte sind geprägt durch den Ruhrgebietslärm und die scharfsinnige Beobachtung am Rande des Großstadtgeschehens.

„Ich will direkt sein, keine Umwege, kein Verschönern!“
Dabei ist sie nicht zimperlich - nicht mit sich, nicht mit den Protagonisten, nicht mit dem Publikum.

Ihre Texte stecken voller Wider-Sinn für die radikalen Details.

es ist an der zeit

sich zu radikalisieren
dafür muss ich aber erst
einmal aufhören
die Wollmäuse unter
dem bett
wegzufegen
& mir
einen vorrat an wasser
anzuschaffen

Lütfiye Güzel, *1972 in Duisburg geboren und zwischen Ruhrgebiet und Berlin unterwegs, ist Dichterin und bringt seit 2014 Notizen, Novellen, Gedichte und Selbstgespräche unter ihrem eigenen Label Go-Güzel-Publishing heraus.

Im Mai 2014 wurde Lütfiye Güzel mit dem Fakir Baykurt Kulturpreis der Stadt Duisburg ausgezeichnet. Im November 2017 mit dem Literaturpeis Ruhr.

Ihr Lyrik-Projekt "Elle-Rebelle" (Gedichte auf losen Handzetteln) ist im August 2017 erschienen.
Im Moment arbeitet Lütfiye Güzel an ihrem neuen Buch "Nix Meer".

http://luetfiye-guezel.tumblr.com

Jonis Hartmann schreibt bei Fixpoetry:
„… Lütfiye Güzel bleibt sich treu. Ihre neueste Publikation zementiert ihre Ausnahmestellung in der zeitgenössischen Lyrik. Wenn jemand wirklich unabhängig, fern und frei ist, dann sie. Elle-Rebelle unterwandert am Konsequentesten von allen ihren bisherigen Büchern das, was man einen Markt nennen kann. Die Handzettel/ Flugblätter bringen ihre Gedichte und Beobachtungen/ Feststellungen in Gedichtform noch ein Stück näher an im Grunde genommen politische Äußerungen heran. Das ‚Buch‘ ist tough, und selbst wenn nicht alles zündet, oder zu viel zündet, liegen eine ganze Menge starker, persönlicher Verse in dem Umschlag, die das In-haltloser-Welt-sein in Worte transponieren. Ohne Ornamente.“

Zum Facebook-Event In Kalender Speichern